Inklusionsdidaktische Lehrbausteine
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Geschichte

Mit dem Seminar „Inklusives historisches Lernen vor Ort“ an der LMU wurden neue Wege bestritten. Ziel war es Studierende verschiedener Lehrämter in Geschichte die Vorbereitung und Durchführung einer Führung im Schloss Nymphenburg unter inklusionsdidaktischen Gesichtspunkten zu vermitteln.

Im Zentrum standen dabei die Arbeit mit Inklusionsdidaktischen Netzen als Mittel für die Planung von Inklusiven Unterricht, das Ausprobieren von verschiedenen Methoden und als zentraler Bestandteil die Arbeit im interdisziplinären Team. Dabei haben nicht nur die Studierenden aus unterschiedlichen Fachrichtungen zusammengearbeitet, auch das leitende Dozententeam war durch die Gymnasiallehrerin Frau Verena Espach und den Sonderpädagogen Mario Riesch interdisziplinär aufgestellt.






 

Downloads